Druckbelüftung.

Die automatische Luftzufuhr durch eine Druckbelüftungsanlage dient im Brandfall zur Rauchfreihaltung von Flucht- und Rettungswegen. Im Besonderen bei Hochhäusern spielt die Druckbelüftung des Treppenhauses eine zentrale Rolle, denn eine Evakuierung kann im Brandfall nur über das Stiegenhaus erfolgen.
avecta_gebaeudetechnik_druckbelueftung_skizze_hochhaus
Technisch setzt die Anlage den Fluchtbereich im Brandfall mittels eines Ventilators sowie einer Druckregeleinheit auf Überdruck. Der Vorteil gegenüber herkömmlichen Entrauchungssystemen (RWA, NRW) besteht darin, dass die Entrauchung nicht über den Flucht- und Rettungsweg erfolgt und dieser somit komplett rauchfrei gehalten wird.

EXPERTISE INKLUSIVE

Da nicht nur die Funktionstüchtigkeit der Anlage gegeben sein soll, sondern die Installation auch mit den brandschutztechnischen Vorgaben übereinstimmen soll, liefern und installieren wir Druckbelüftungsanlagen für Treppenhäuser, Fluchttunnel oder Aufzugsschächte nach den Vorgaben und Anforderungen folgender Normen und Richtlinien:

Gekoppelt mit der Entrauchung, die im Brandfall den Brandrauch schnellstmöglich aus dem Gebäude nach außen abführt, kann somit das Vorgehen der Einsatzkräfte beschleunigt werden.

QUALITY FIRST

Der Erfolg unserer Druckbelüftungssysteme basiert auf dem perfekten Zusammenspiel aus Material, Planung und Herstellung. Dabei gehen wir bei der Qualität der eingesetzten Anlagenteile keine Kompromisse ein. Ausschließlich Komponenten mit höchstem Qualitätsstandard werden in unserer hauseigenen Konstruktions- und Produktionsabteilung aufeinander abgestimmt und zusammengesetzt.

Als führendes Unternehmen in den Bereichen Druckbelüftung und Brandentrauchung unterstützt AVECTA Ihr Unternehmen gerne dabei, vor Brandrauch zu schützen und einen schnelleren Feuerwehreinsatz zu bewirken.

Kennen Sie schon unseren neuen Online Produkt-Katalog?